Der neue Schulgarten: Eine blühende Oase

Im Schuljahr 2018/19 ist am Ludwigsgymnasium in Saarbrücken eine exotische Pflanze gesprossen: ein Schulgarten an einem Gymnasium inmitten eines von Versiegelung geprägten städtischen Umfeldes.

Auf der stattlichen Fläche von 400 qm² findet sich auf der einen Hälfte ein umzäunter Bereich mit Hochbeeten, Beeren- und Wildobststräuchern, mit Obstbäumen, einer Kräuterspirale und einer Pergola, an der demnächst Weintrauben ranken werden. Die andere Hälfte des Geländes wird von einer Wildobsthecke begrenzt und dient als gerne genutztes grünes Klassenzimmer. Ein kleiner Teich, Insekten- und Vogelbehausungen werden folgen.
Möglich wurde das Projekt durch unseren engagierten Schulträger, den Regionalverband Saarbrücken. Geplant und realisiert wird es durch eine AG unter Leitung der Kunstlehrerin Beate Garmer, Kolleginnen des Ludwigsgymnasiums und ehrenamtlichen Helfern, die alle tatkräftig gärtnern und auch widriges Wetter nicht scheuen.
Innerhalb nur eines Schuljahres konnte eine - bis dahin wenig einladende - Grünfläche in ein wertvolles und vielfältiges Biotop verwandelt werden – in einen Ort, an dem man sich wohlfühlt. Darüber hinaus gibt es Überlegungen zur Einbindung des Schulgartens in ein fachübergreifendes Unterrichtskonzept, das prinzipiell alle Fächer und Jahrgangsstufen umfassen kann. In diesem Schuljahr bieten jahreszeitliche Wildkräuterführungen der Klassenstufe 5 einen anregungsreichen Rahmen für den fachübergreifenden Blick auf die wilde Pflanzenwelt. Anschließende Besuche des Wildkräuterexperten Michael Madenach zur Nachlese im Unterricht unterschiedlicher Fächer tragen zur Nachhaltigkeit dieser Exkursionen bei. Wird der Schulgarten als zentraler Lernort in die Unterrichtspraxis integriert, fördert das nicht nur die Nachhaltigkeit seiner eigenen Existenz. In Zeiten schwindender Biodiversität ist das Wissen um die Zusammenhänge in der Natur überlebensnotwendig. Während bei der Gartenarbeit Prozesse bewusst gesteuert werden, ermöglicht die Betrachtung der Wildpflanzen den Lernenden, ein Verständnis für die Eigendynamik der wilden Natur in einer vom Menschen geprägten Umgebung zu entwickeln. In diesem Sinne wird sich der Schulgarten am Ludwigsgymnasium in den nächsten Jahren weiterentwickeln.

Nachdem der Garten vor den Sommerferien 2019 mit Gästen des Schulträgers, des Umwelt- und des Kultusministeriums eröffnet wurde, war das Ludwigsgymnasium zu Beginn dieses Schuljahres Gastgeber einer Schulgarten-Fortbildung des LPM. Im September 2019 hat sich auch Umweltminister Reinhold Jost persönlich ein Bild von unserem Projekt gemacht. Sein Ministerium wird uns ein großes Insektenhotel schenken. Außerdem fördert es die Anbringung von Nistkästen für Mauersegler. Der NABU Saarbrücken hat uns ein Vogelhäuschen zur Verfügung gestellt. So können wir auch das tierische Leben in unserem Garten weiter fördern. Über die positive Resonanz und vielfältige Unterstützung freuen wir uns sehr.

Beate Garmer

   

Ludwigsgymnasium SAARBRÜCKEN
Stengelstraße 31
66117 Saarbrücken

   0681 9260 - 50

   0681 9260 - 528

   sekretariat@ludwigsgymnasium.com

Log-In

Anmelden